. .
Bienen & Imkerei im Internet

Huflattich, Tussilago farfara

Zurück zur Übersicht



Der Huflattich ist eine ausdauernde Pflanze. Sie treibt aus einer unterirdischen Wurzelgrundachse bis 1,80 m lange Ausläufer. Im März erscheinen die 10-15 cm hohen, spinnwebigen Blütenschäfte mit einem goldgelben Blütenköpfchen. Die hufeisenförmigen Blätter (daher der Name) mit 20-30 cm Durchmesser treiben im Mai und sind leicht gezähnelt. Die Blattunterseite ist oft weißfilzig.
Feuchte, lehmige Hänge, Bahndämme und Wege sind oft die Standorte des Huflattiches.
Die Blüten enthalten Schleim, Inulin und Gerbstoffe. Die Blätter zusätzlich noch einen Bitterstoff und Vitamin C.
Aus den Blüten und Blättern dieser Pflanze kann man einen Tee zubereiten, der bei Husten, Heiserkeit, Bronchitis und Asthma lindernd wirkt.

Huflattich

[ zurück ]